Sommerurlaub – Alpenüberquerung

Alpenüberquerung, zu Fuß auf neuen Wegen !

Die geplanten Tagesetappen im Durchschnitt:

 5,5 – 6,5  Stunden Gehzeit, Distanz 10- 20 Kilometer,

Aufstieg und Abstieg jeweils 1000- 1400 Meter.

Unsere 13- tägige Alpenüberquerung:
Start: Füssen beim Forggensee
Ziel: Reschen am Reschensee

Eine sehr erlebnis- und abwechslungsreiche Tour, die uns über 185 Kilometer rund 14000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg jeden Tag aufs Neue forderte und gleichzeitig begeisterte.

Um unsere Grundkondition auszubauen, haben wir im Vorfeld der Überquerung fleißig trainiert. Das Wichtige an Touren über viele Tage ist für uns, einen guten Rythmus zu finden. Die Etappen sollten am Anfang nicht zu lange sein- aber natürlich auch nicht zu kurz!

Wir haben die Tour ohne Ruhetag geplant und waren sehr gespannt, ob das möglich ist. Begünstigt durch das stabile Wetter und die gute Vorbereitung meisterten wir die täglichen Anforderungen problemlos. Manche Tage waren natürlich konditionell anstrengend.
Nur am Tag 10 mit rund 19 Kilometer, 1800 TM Abstieg und 1600 HM Aufstieg haben wir mit einer Seilbahn unseren Aufstieg aus Zeitgründen um rund 750 HM erleichtert. Alle anderen Etappen wurden gewandert und wir konnten den Reschensee by „fair means“ erreichen. Anbei noch einige Bilder dieser traumhaften Tour.

Unser Weg führte uns durch bzw. über die Tannheimer Berge, die Allgäuer- und die Lechtaler Alpen, das Verwall, die Samnaungruppe und die Nauderer Berge.

Weitwandern ist extrem entschleunigend – macht aber süchtig!
(Verf. R. Schröter)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.